Textsuche  
Bildersuche  
 
Agnitas 
BSA | The Software Alliance 
CWS-boco 
DEPsys 
FACTON 
Ferrari electronic 
Kontron 
Kontron International 
LANCOM 
OXID eSales 
Schreiner Group 
Schreiner Group International 
SEH Computertechnik GmbH 
Trivadis 
Unternehmerkreis – MUK IT 

vibrio 
     

Pressemitteilung

Energiewende kosteneffizient und technisch optimal umsetzen

E-world 2019: DEPsys zeigt Netzoptimierungs-Plattform GridEye zur Messung, Überwachung und Regelung von Verteilnetzen

Puidoux, Schweiz, 15.1.2019, 30.01.2019

Auf der E-world – energy & water in Essen präsentiert das Schweizer Technologieunternehmen DEPsys vom 5. bis 7. Februar 2019 in Halle 4, Stand 4-314 seine Antwort auf den Paradigmenwechsel im Verteilnetz: Die anpassungsfähige Steuerungsplattform GridEye erlaubt eine sichere und stabile Stromversorgung für den optimierten Betrieb von Verteilnetzen. Betreiber solcher Stromnetze schaffen sich so die Möglichkeit, große Mengen dezentral erneuerbarer Energien in ihre Netze zu integrieren.

 

Künftig werden Verteilnetzbetreiber sämtliche dezentralen erneuerbaren Energiequellen effizient integrieren müssen und noch enger mit Verbrauchern zusammenarbeiten, um die Synergien zwischen dem Verteilnetz und den Endpunkten zu maximieren. DEPsys vereinfacht diese Integration mit seinem „Schweizer Taschenmesser“ GridEye als intelligente Mischung aus Hardware und Software. GridEye schafft für die Energieversorger die Voraussetzungen, um neue und innovative Preismodelle und Partnerschaften mit den Verbrauchern zu schaffen. Zudem sind sie in der Lage, Automatisierungssysteme einzusetzen und eine hochqualitative und ausreichende Energieversorgung zu gewährleisten.

Marc Schreiber, Head of Marketing bei DEPsys, erklärt „Dazu kommt, dass durch die zunehmende Entstehung von Micro-Grids die herkömmlichen Methoden des Niederspannungsbetriebs noch stärker in Frage gestellt werden und Smart-Grid-Lösungen als unverzichtbares Element dieser Netze in den Vordergrund rücken. Optimierungsalgorithmen und die Nutzung netzbasierter und lokaler Speicherkapazitäten sorgen in Zukunft dafür, dass keine Energie ungenutzt bleibt. Heutige Energie- und Umweltprobleme lösen wir, indem die Welt vollständig mit erneuerbarer Energie versorgt wird. Und wir bieten eines der notwendigen Werkzeuge dafür.“

Schnelle und dennoch schrittweise Implementierung zur Budgetplanung

Die GridEye Technologie ist so aufgebaut, dass Messfühler an strategischen Orten der Infrastruktur eingesetzt werden. Diese sammeln Daten und analysieren, welche Vorgänge im Stromnetz sekündlich ablaufen.

GridEye kann schnell installiert werden und ist innerhalb eines Werktages einsatzbereit. Verteilnetzbetreiber erhalten so umgehend Zugriff auf echte Messdaten aus dem Netz. Dies ist eine deutliche Qualitäts- und Effizienzsteigerung gegenüber traditionellen Ansätzen, die auf Annahmen, Schätzungen oder Worst-Case-Szenarien beruhen. Der Nutzen für die Anwender im Einzelnen:

 

  • Überwachung des Netzzustands in Echtzeit
  • Statistische Netzanalyse
  • Flexible Steuerung zur automatisierten Stabilisierung von Verteilnetzen
  • Netzplanung und Asset Management
  • Fehlererkennung und -Ortung

 

„Ähnlich einem Arzt, der seine Diagnose an verschieden Stellen des Körpers beginnt, um dann immer tiefer in die Analyse einzutauchen, können Verteilnetzbetreiber GridEye innerhalb der Infrastruktur schrittweise einsetzen“, erläutert Marc Schreiber. „Sie selbst können dabei flexibel über das Ausmaß und die Intensität der Untersuchung sowie die Analyse frei entscheiden.“

Durch einen dezentralen Steuerungsalgorithmus werden umfangreiche Datenkommunikation und die Notwendigkeit einer komplexen Rechnerinfrastruktur vermieden. Erfolgreich umgesetzt wurde dies bereits bei mehreren Netzbetreibern, beispielsweise Energienetz Mitte, einem Unternehmen der EAM-Gruppe.

GridEye als aktuelle Technologie mit Zukunftsperspektiven, um Bedürfnissen von heute und morgen zu entsprechen

DEPsys bietet mit GridEye für die heutige Form der Digitalisierung eine Verbesserung der Verwaltung und Leistung der Stromnetze zu niedrigen Kosten. Bei der Digitalisierung von morgen erleichtert GridEye die Integration künftiger variabler Energiequellen und künftiger intelligenter Technologien bzw. Systeme wie Elektromobilität, IoT oder Blockchain.

DEPsys präsentiert seine Produkte und Dienstleistungen auf der E-World – energy & water in Essen vom 5.bis 7. Februar 2019, in Halle 4, Stand 4-314.

 

Über DEPsys

Über DEPsys
DEPsys ist ein Schweizer Technologieunternehmen, das auf dem Energiemarkt eine Vordenkerrolle einnimmt. Es entwickelt innovative Technologielösungen, die die Teilnehmer des Strommarktes bei der effizienten Nutzung neuer Energiequellen unterstützen. DEPsys ermöglicht mit der Netzoptimierungs-Plattform GridEye die Messung, Überwachung und Regelung von Verteilernetzen zur effizienten Integration von erneuerbaren Energiequellen an dezentralen Einspeise- und Verbrauchsstellen. Auf dieser Basis bietet das Unternehmen mitwachsende Lösungen, dank welcher die Betreiber traditioneller Stromverteilnetze neue Herausforderungen bewältigen können. Diese ergeben sich etwa aus der dezentralen Produktion an erneuerbaren Energiequellen wie Photovoltaikanlagen sowie der E-Mobility-Ladeinfrastruktur.
Der Unternehmenssitz von DEPsys befindet sich in Puidoux in der französischsprachigen Schweiz am Ufer des Genfer Sees. Mehr zu DEPsys: www.depsys.ch

Kontakt für Journalisten:

vibrio. Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH
Michael Höppner
PR Berater
Tel.: 089 32151 848
E-Mail: depsys@vibrio.de

 
vibrio.eu